Beschreibung

Zuordnungen können in einer Wertetabelle darstellt werden. Eine Zuordnung ist dann proportional, wenn mit einem gleichbleibenden (positiven) Faktor multipliziert wird. Den Faktor nennt man dann Proportionalitätsfaktor. Zuordnungen von Zahlen können in einem Koordinatensystem dargestellt werden. Jedes Zahlenpaar entspricht einem Punkt im Koordinatensystem. Wenn man eine proportionale Zuordnung graphisch darstellt, liegen die Punkte immer zusammen auf einer Geraden. Diese Gerade verläuft durch den Koordinatenursprung von unten links nach oben rechts stets steigend, da die Null der Null zugeordnet wird und die Aussage „je mehr, desto mehr" gilt.

Das könnte Dich auch interessieren

Beliebte Inhalte auf Schulminator

Beliebte Übungen mit Lösungen