Beschreibung

Die deutsche Sprache unterscheidet nicht zwischen einem "zeitlichen" und einem "bedingeden" wenn. Die Englische hingegen schon. If ist ein wenn, das den Ausgang eines Ereignisses von zwei Bedingungen abhängig macht, "when" bezieht sich dagegen auf einen Zeitpunkt. Als Faustregel: if, wenn man "wenn" im deutschen durch falls ersetzen kann, "when", wenn man im Deutschen dafür "sobald" sagen kann.