Skip to content Skip to navigation

Tschebyscheff-Ungleichung, Tschebyschow-Ungleichung, Stochastik, Wahrscheinlichkeit

Beschreibung

In der Stochastik ist die Tschebyscheff-Ungleichung oder Tschebyschow-Ungleichung eine Ungleichung, die zur Abschätzung von Wahrscheinlichkeiten verwendet wird. Sie gibt eine obere Grenze für die Wahrscheinlichkeit an, dass eine Zufallsvariable mit endlicher Varianz Werte außerhalb eines symmetrisch um den Erwartungswert gelegenen Intervalls annimmt. Damit ist auch eine untere Grenze für die Wahrscheinlichkeit angegeben, dass die Werte innerhalb dieses Intervalls liegen. Der Satz lässt sich auch auf Verteilungen anwenden, die weder „glockenförmig“ noch symmetrisch sind und setzt Grenzen dafür, wie viele der Daten „in der Mitte“ liegen und wie viele nicht.

Beliebte Inhalte auf Schulminator