Skip to content Skip to navigation

Verben Eklärung mit Beispielen

Was sind Verben?

 

  • Verben sind Tätigkeitswörter bzw. „Tunwörter“.

 

 

  • Verben drücken Handlungen, Vorgänge und Zustände aus.

 

 

  • Die Grundform eines Verbs heißt Infinitiv. Verben bestehen aus einem Verbstamm und der Endung -en oder -n. Z.B. gehen

 

  • Verben verändern ihre Form. Das nennt man Konjugieren. Folgende Informationen liefert die Konjugation eines Verbs:

Person und Anzahl (Numerus)                               → du malst (eine Person)
Zeit (Tempus)                                                         → er malte (Präteritum)
Aktive oder Passive Handlung (Genus Verbi)       → es wurde gemalt (passive Handl.)
Aussageart (Modus)                                               → Malt! (Aufforderung)

 

 

Modalverben sind: wollen, sollen, müssen, dürfen, können und mögen. Modalverben können mit der Grundform eines anderen Verbs stehen.

  • Beispiel: Er kann gehen.

 

Hilfsverben sind: sein, haben, werden

  • Mit den Hilfsverben werden die verschiedenen Zeiten gebildet,
  • Beispiel: Wir sind gekommen, wir waren gekommen, wir werden kommen.

Hilfsverben stehen auch oft alleine mit einem Adverb, Nomen oder Adjektiv,

  • Beispiel: Er ist hinten. Ich habe Lust. Ich bin frei.