Relativsätze einfach erklärt mit Beispielen und Übungen


 

Was ist ein Relativsatz?

  • Relativsätze sind Nebensätze. Das konjugierte Verb steht am Ende des Relativsatzes.
  • Relativsätze beginnen immer mit einem Relativpronomen.
  • Relativsätze beziehen sich auf ein Substantiv oder Pronomen, das sie genauer erklären.
  • Wenn im Relativsatz ein Verb mit Präposition vorkommt, dann steht die Präposition vor dem Relativpronomen.
  • Zwischen Relativsatz und Hauptsatz steht ein Komma.

Ich habe einen Freund, der in Ulm lebt.

Peter hat einen Hund, um den er sich sehr kümmert.

Der Hund, um den ich mich sehr kümmere, ist schon 4 Jahre alt.

 

Relativpronomen Übung: Setze das richtige Relativpronomen ein

 

Relativsatz Beispiele: der, die, das, dessen, deren, dem

  • Achte auf die Verwendung des korrekten Relativpronomen.
  • Welches Geschlecht (Genus, maskulin, feminin, neutral) hat das Bezugswort? Ist es im Singular oder Plural? Was ist der Kasus des Verbs im Relativsatz?
  • Hier hast Du eine Übersicht mit Beispielen, dann kann nichts mehr schiefgehen:
Kasus   Singular   Plural
Nominativ der die das die
Genitiv dessen deren dessen deren
Dativ dem der dem denen
Akkusativ den die das die

 

Nominativ (Wer? oder Was?)

  • Der Mann ist Anwalt. Er wohnt hier.
  • Der Mann, der hier wohnt, ist Anwalt.
  • Die Frau ist Anwältin. Sie wohnt hier.
  • Die Frau, die hier wohnt, ist Anwältin.
  • Das Kind geht in die 4. Klasse. Es wohnt hier.
  • Das Kind, das hier wohnt, geht in die 4. Klasse.

     

    Genitiv (Wessen?)

    • Der Mann ist Anwalt. Ich bin die Schwester des Mannes.
    • Der Mann, dessen Schwester ich bin, ist Anwalt.
    • Die Frau ist Anwältin. Ich bin die Schwester der Frau.
    • Die Frau, deren Schwester ich bin, ist Anwältin.
    • Das Kind geht in die 4. Klasse. Ich bin die Mutter des Kindes.
    • Das Kind, dessen Mutter ich bin, geht in die 4. Klasse.

       

      Dativ (Wem? oder Was?)

      • Der Mann ist Anwalt. Ich schenke ihm ein Buch.
      • Der Mann, dem ich ein Buch schenke, ist Anwalt.
      • Die Frau ist Anwältin. Ich schenke ihr ein Buch.
      • Die Frau, der ich ein Buch schenke, ist Anwältin.
      • Das Kind geht in die 4. Klasse. Ich schenke ihm ein Buch.
      • Das Kind, dem ich ein Buch schenke, geht in die 4. Klasse.

         

        Akkusativ (Wen? oder Was?)

        • Der Mann ist Anwalt. Ich liebe ihn.
        • Der Mann, den ich liebe, ist Anwalt.
        • Die Frau ist Lehrerin. Ich liebe sie.
        • Die Frau, die ich liebe, ist Lehrerin.
        • Das Kind geht in die 4. Klasse. Ich liebe es.
        • Das Kind, das ich liebe, geht in die 4. Klasse. 

          Beliebte Inhalte auf Schulminator

          Beliebte Übungen mit Lösungen