Modalverben einfach erklärt mit Beispielen


 

Was sind Modalverben?

  • Im Deutschen gibt es 7 Modalverben: können, dürfen, wollen, müssen, sollen, mögen, möchten.
  • Ein Modalverb steht selten allein, sondern tritt meistens mit einem zweiten Verb, dem Vollverb, auf. 
  • Dabei steht das Vollverb im Infinitiv und das Modalverb wird konjugiert (zeigt Person an).
  • Das Vollverb steht im Infinitiv am Satzende.
  • Modalverben modifizieren die Bedeutung des Vollverbs:
    • Peter fährt morgen nach Ulm. (Peter ist morgen nicht da)
    • Peter möchte morgen nach Ulm fahren. (Peter hat den Wunsch, aber es ist nicht sicher, ob er fährt).
    • Peter muss morgen nach Ulm fahren. (Peter hat einen wichtigen Termin)

 

Konjugation der Modalverben

Pronomen können dürfen wollen müssen sollen mögen möchten
ich kann darf will muss soll mag möchte
du kannst darfst willst musst sollst magst möchtest
er/sie/es kann darf will muss soll mag möchte
wir können dürfen wollen müssen sollen mögen möchten
ihr könnt dürft wollt müsst sollt mögt möchten
sie können dürfen wollen müssen sollen mögen möchten

 

Stellung der Modalverben im Satz

  • Das Modalverb steht im Hauptsatz an zweiter Stelle (Präsens und Präteritum).
  • Das Vollverb ist im Infinitiv und steht an letzter Stelle.
Subjekt Modalverb Objekt Infintiv Vollverb
Der Schüler will den Lehrer sprechen.
Der Nachbar kann die Schüssel zurückgeben.
Inge muss viel Fifa spielen.

 

Beliebte Inhalte auf Schulminator

Beliebte Übungen mit Lösungen