Skip to content Skip to navigation

Inhaltsangae Aufbau und Regeln

Inhaltsangabe schreiben: Wie schreibt man eine Inhaltsangabe?

 

 

Merke

  • Gebe den Inhalt des Textes knapp, sachlich und nüchtern wieder
  • Schreibe kurze und verständliche Sätze
  • Fasse das Wesentliche zusammen
  • Verwende keine Details und Ausschmückungen
  • Lasse keine Wertung oder persönliche Meinung einfließen (Ausnahme Schlussteil)
  • Analysiere und interpretiere den Text nicht
  • Beachte die  Reihenfolge der Handlung und halte Dich daran
  • Schreibe in Gegenwart (Präsens)
  • Gebe den Text in eigenen Wörtern wieder und zitiere nicht
  • Wandele die direkte Rede in die indirekte Rede um
  • Wandele die Ich-Form in Er/Sie-Form um
  • Die Beantwortung der 5 W-Fragen hilft Dir, die wichtigsten Punkte des Textes zu erkennen: Wer sind die Hauptpersonen? Wo findet die Handlung statt. Was passiert und  warum passiert es? Wann spielt die Handlung?

Aufbau einer Inhaltsangabe

 

1. Einleitung

  • Textsorte (Ballade, Kurzgeschichte, Märchen…)
  • Autor
  • Titel
  • Ort und Zeit der Handlung
  • Entstehungszeit des Textes
  • Hauptpersonen
  • Thema des Textes (sehr kurz das Hauptthema des Textes benennen)

 

 

2. Hauptteil

  • Zusammenfassung des Textes
  • Sachliche Darstellung des Inhalts in Abschnitten
  • Beachte chronologische Reihenfolge der Handlung
  • Das Thema ganzheitlich abbilden, kein offenes Ende lassen.

 

3. Schluss

  • Schluss ist nicht zwingend erforderlich, aber rundet die Inhaltangabe ab
  • Im Schlussteil können kurz die Wirkung des Textes und die Absicht des Autors geschildert werden.
  • Es können auch kurz die sprachlichen Mittel beschrieben werden.

 

Beliebte Inhalte auf Schulminator