Wie schreibt man einen Gedichtvergleich?

  • Die Basis für einen Gedichtvergleich ist die Gedichtinterpretation.
  • Hier musst du beide Gedichte interpretieren und miteinander vergleichen.
  • Konzentriere Dich auf die wesentlichen Inhalte, da es zeitlich nicht möglich ist beide Gedichte bis ins  Detail vollständig zu interpretieren und zu vergleichen.

 

Gedichtvergleich Aufbau

Es gibt 2 Möglichkeiten für den Aufbau eines Gedichtvergleichs

  Diachrone Methode

  Synchrone Methode

1. Gedichtinterpretation des ersten Gedichts 

 (Einleitung, Hauptteil, Schluss)   

1. Einleitung für beide Gedichte

 2. Gedichtinterpretation des zweiten Gedichts

 (Einleitung, Hauptteil, Schluss)

2. Hauptteil

Beide Gedichte werden unter Berücksichtigung folgender   Aspekte verglichen und analysiert
 

  • Inhalt

  • Form (Reimschema, Reimart, Metrum,

  • Sprache (Rhetorische Mittel)

  • Interpretation (zeitliche Bezüge herstellen)

3. Vergleich des ersten und zweiten Gedichts

  • inhaltlicher Vergleich

  • formaler Vergleich

  • sprachlicher Vergleich

 3. Schluss

  • Autoren vergleichen

  • Epochen vergleichen

  • Zentrale Gemeinsamkeiten/ Unterschiede beider Gedichte

  • Wirkung und Intention beider Gedichte vergleichen

  • eigene Meinung/persönliche Wertung (nicht zwingend erforderlich)

  • Haben die Gedichte heute noch eine Bedeutung?