Die Pathogenese ist eine Form der ungeschlechtlichen Fortpflanzung und wird umgangssprachlich Jungfernzeugung genannt. Hierbei entstehen die Nachkommen aus unbefruchteten Eiern. Man unterscheidet haploide und diploide Parthenogenese.

 

Bei haploider Parthenogenese:

  • Entwicklung der Eier nach Ablauf der normalen Reifeteilung
  • Durch Endomitose kann somatisches Gewebe dipolarisiert werden (z.B. Drohnen der Honigbiene)

Beliebte Inhalte auf Schulminator

Beliebte Videos auf Schulminator

Beliebte Aufgaben und Übungen mit Lösungen