Skip to content Skip to navigation

Blatt

Blätter sind seitliche Auswüchse an den Nodi der Sprossachse. Die Hauptfunktion der Blätter ist die Photosynthese, um organische Stoffe mit Hilfe von Licht aufzubauen und die Transpiration, um Nährstoffe aufzunehmen und zu transportieren.

Je nach Gattung variiert die Blattform und es gibt auch umgewandelte Blätter, wie Blütenblätter, Blattdornen und Blattranken.

Aufbau

Innere Anatomie

Blattarten

Blattformen

 

 

Aufbau

Das typische Laubblatt der Dikotyledonen besitzt eine Gliederung in einen schmalen Endteil (Oberblatt) und eine breite Basis (Unterblatt).

Der Blattgrund ist an die Achse angewachsen und die der Achse zugewandte Seite ist die adaxiale, ventrale Oberseite und die der Achse abgewandte die abaxiale, dorsale Blattunterseite

Blattaufbau
Blattaufbau

 

Innere Anatomie

Blattanatomie
Blattanatomie

 

 

Blattarten

  • Keimblatt (Kotyledone): erste Blätter nach Keimung können Nährstoffe speichern, stark reduzierter Wachstum
  • Laubblatt: können unterschiedliche Formen haben, Primärblätter sind häufig in der Spreite entwickelt, Sekundärblätter sind größer
  • Niederblatt (Kataohylle): reduzierte, schuppenförmige Blattorgane, liegen zwischen Kotyledonen und Laubblättern
  • Hochblatt (Hypsophylle): Kurz vor dem Blütenbereich verringert sich die Größe und die Form werden wieder vereinfacht

 

Blattformen

Blattformen
Blattformen

Beliebte Inhalte auf Schulminator

Beliebte Videos auf Schulminator