Skip to content Skip to navigation

Apoptose

Eine Apoptose beschreibt den kontrollierten „Selbstmord“ einer Zelle und umfasst in der Embryogenese das Absterben des Fötus.

Aufgabe

Ablauf

Auslöser: extrinsische Apoptose, intrinsische Apoptose, Apoptose-Inducing Factor

 

 

Aufgabe

In der Regel hat der gesteuerte Zelltod in der normalen Entwicklung des Organismus eine Vielzahl von Aufgaben. In der Embryogenese kann es durch fehl Signale zu einem Absterben des Fötus kommen.

  • Elimination entarteter oder potentiell schädlicher Zellen
  • Sicherung des Zellturnovers in Gewebe
  • Kontrolle der Zellanzahl und damit der Größe von Gewebe
  • Selektion genetisch intakter Keimzellen

 

 

Ablauf

Die Apoptose erfolgt in den folgenden Schritten:

  1. Zuerst schrumpft die Zelle
  2. blasenförmige Ausbuchtungen der Zelloberfläche bilden sich
  3. Kondensation und Degradierung der DNA
  4. Abbau der Mitochondrien mit Freisetzung von Zytochrom c (Bindet Elektronen)
  5. Fragmentierung der Zelle in kleine membranumhüllte Apoptose Körper
  6. Ansammlung des Phospholipids Phosphatidylserin an Zelloberfläche
  7. Abbau der einzelnen Teilstücke

 

Apoptose Ablauf
Apoptose Ablauf

 

Auslöser: extrinsische Apoptose, intrinsische Apoptose, Apoptose-Inducing Factor

Typ 1 extrinsische Apoptose (durch externe Signale)

  • Signal wird durch „Todesrezeptoren“ auf der Zellmembran vermittelt
  • T-Zellen aktivieren diese und dadurch wird der Caspare 8 Effektor aktiviert
  • Zielproteine werden geschnitten
  • Tod der Zelle

 

Typ 2 intrinsische Apoptose (durch interne Signale):

Signal wird durch Mitochondrien vermittelt. Auslöser können DNA-Schäden, osmotischer Stress oder Wachstumsfaktoren-Entzug sein.

  • Transkriptionsfaktor p53 wird aktiviert
  • vermehrte Bad-Protein Produktion
  • Bax-Protein wird aktiviert und Zytochrom C tritt aus den Mitochondrien aus. Parallel löst sich Apaf-1 von Zellmembran der Mitochondrien
  • Alle drei Stoffe bilden Apoptosom die Caspare aktiviert
  • Zielproteine werden geschnitten
  • Tod der Zelle

 

Typ 3 Aoptosis-Inducing Factor (durch den AIFactor): :

Signal wird durch Mitochondrien vermittelt. Auslöser können DNA-Schäden, osmotischer Stress oder Wachstumsfaktoren-Entzug sein.

  • Freisetzung von AIF aus intermembranösen Raum der Mitochondrien
  • Tod der Zelle

Beliebte Inhalte auf Schulminator