Skip to content Skip to navigation

Erörterung schreiben: Aufbau und Beispiele

Wie schreibt man eine Erörterung? Erörterung Aufbau und Beispiel

 

Eine Erörterung ist eine Stellungnahme zu einem Thema oder zu einer offenen Frage. Es handelt sich somit um eine schriftliche Form der Argumentation.

 

Setze Dich gedanklich mit dem Thema auseinander und wäge Gründe und Gegengründe ab. Versuche deine Gedankengänge mit Beispielen zu belegen und zu veranschaulichen.

Es wird unterschieden zwischen  der  textgebunden und der freien Erörterung (dialektische Erörterung und lineare Erörterung):

 

 

Textgebundene Erörterung

Hier wird Dir ein Text vorgegeben, den Du analysieren sollst.

Beantworte folgende Fragen, um eine gute Erörterung zu schreiben:

 

  • Welche Intention hatte der Verfasser mit diesem Text?
  • Was sind die Hauptgedanken  des Verfassers und die Kernaussage des Textes?
  • Wie argumentiert der Verfasser?
  • Wie ist die Argumentationsstruktur aufgebaut?
  • Sind die Behauptungen des Verfassers sachlich richtig? Sind die Behauptungen sehr einseitig oder  ausgewogen? Kann der Verfasser seine Behauptungen belegen?
  • Hat der Verfasser eine klare und schlüssige Argumentationsstruktur oder springt er hin und her?
  • Ist der Text vollständig, wo sind Lücken und Schwächen zu erkennen?
  • Wie ist die Lösung, auf die der Verfasser kommt, zu bewerten?
  • Stehen Inhalt, Stil und der Aufbau in einem angemessenen Verhältnis.
  • Widerspricht sich der Verfasser?
  • Welche Stellen sind kritisch zu hinterfragen? Warum?
  • Welche rhetorischen Mittel verwendet der Verfasser? Wortwahl? Sprachliche Besonderheit?
  • Welchen Argumenten kannst Du zustimmen und warum? Kann man diese noch ergänzen (mit Beispielen, Belegen)?
  • Welche Argumente lehnst du ab? Warum?
  • Welchen  Argumenten kann man sowohl zustimmen als auch ablehnen? Also beide Meinungen vertreten?
  • Verallgemeinert der Verfasser? Versucht er zu manipulieren?
  • Ist der Verfasser provokativ?
  • Wie ist deine persönliche Meinung?

 

 

Aufbau der textgebundenen Erörterung       

Grundsätzlich gibt es keine starre Form an die Du Dich halten musst. Entscheidend ist, dass deine Argumentation schlüssig und verständlich aufgebaut,  dargestellt wird. Die Erörterung selber hat keine Gliederungsregeln, jedoch sollte jedes Schreiben unabhängig davon in 3 Teile gegliedert werden: Einleitung, Hauptteil und Schluss

                                                                                                 

I. Einleitung

Die Einleitung sollte enthalten

  • Verfasser des Textes
  • Titel
  • Veröffentlichungsdatum
  • Art des Textes (z.B. ein Zeitungsartikel)
  • Intention des Verfassers
  • Kurze Schilderung des Themas

 

 

II. Hauptteil

Kritische Stellungnahme und Auseinandersetzung mit den Aussagen des Verfassers. Meist wird der Verfasser seine Gedankengänge in 3 Teile aufbauen:

 

These

Kinder aus finanzschwachen Familien haben schlechte Noten.

Argument

Weil die Eltern keine Nachhilfe oder zusätzliche Unterstützung finanzieren können.

Beispiel

Aus den Statistiken des Bundesamtes wurde das Einkommen der Familien dem Abschluss der Kinder gegenübergestellt. Es ist deutlich zu erkennen, dass Kinder aus finanzstarken Familien bessere Abschlüsse erreichen.

 

-> Setze dich nun mit diesen Teilen auseinander, wäge ab und versuche deine Meinung, wenn es geht mit Belegen darzustellen. Beantworte die oben genannten Fragen, um nichts zu vergessen. Gehe auch auf den Stil des Textes ein.

 

III. Schluss

Fasse die Ergebnisse deiner Analyse zusammen.
Was ist Deine Lösung bzw. deine Meinung? Welchen Stellenwert hat der Text in unserer Gesellschaft. Runde Deine Gedanken ab.

Beliebte Inhalte auf Schulminator

Beliebte Videos auf Schulminator