Skip to content Skip to navigation

Adverb

Was ist ein Adverb?

Adverbien sind Umstandswörter. Man unterscheidet zwischen folgenden Adverbien:

 

 

Adverb des Ortes (Lokaladverb)

  • Wo? (hinten, vorne, da, dort, oben, unten, hier, außen, innen...)
  • Woher? (von links, von oben, von draußen, dorther, daher, von dort ...)
  • Wohin? (nach hinten, nach rechts, dahin, abwärts, aufwärts, dorthin, hoch, runter...)

 

Adverb der Zeit (Temporaladverb)

  • Wann? (gestern, eben, nachher, abends, vorhin, jetzt, später, damals, heute..)
  • Wie lange/oft? (kurz immer, selten, nie, manchmal, oft, zwischendurch, seitdem…)

 

Adverb des Grundes (Kausaladverb)

  • Warum? Weshalb? Weswegen? Wodurch? Womit? Wozu?
  • (deshalb, daher, deswegen, darum, dadurch, damit, hiermit, dazu, jedenfalls, demnach, dennoch, dafür, schließlich, folglich…)

 

Adverb der Art und Weise (Modaladverb)

  • Wie? Auf welche Art und Weise?
  • (ungern, zu, freundlicherweise, allzu, besonders, irgendwie, derart, anders, bekanntlich, genauso, vielmals, bis, beinahe, sehr, kaum, ziemlich ...)

 

 

Adverbien stehen als Umstandsangabe in Verbindung mit einem Verb.

  • Ich gehe nach links.

 

Adverbien stehen als Attribut in Verbindung mit einem anderen Adjektiv oder einem anderen Adverb.

  • Sehr frisch
  • Immer von oben müssen die Dinge geholt werden.

Adverbien sind unveränderliche Wörter. Sie bleiben immer in der Grundform!

 

 

Beliebte Inhalte auf Schulminator

Beliebte Videos auf Schulminator